BarrierefreiHomeKontaktAnfahrtNewsletterInfo-BroschüreImpressum
zurück zur Startseite

News
18.02.2013 - Ökoförderungen des Landes Steiermark
Das Land Steiermark unterstützt auch 2013 den Umstieg auf erneuerbare Energieträger. Konkret werden moderne Holzheizungen, thermische Solaranlagen und Photovoltaikanlagen mit einem Direktzuschuss gefördert.
Die Einreichung ist bis 30. Juni 2013 möglich und muss vor der Errichtung der Anlage erfolgen.
Für eine in Anspruch genommene Energieberatung kann ein Zuschlag von EUR 100,- beantragt werden.

Moderne Holzheizungen:
Gefördert werden:
• Scheitholzgebläsekessel oder Pellets-Etagenheizungen mit max. 25 % bzw. max. EUR 1000,- sowie
• mit Pellets oder Hackschnitzel befeuerte Zentralheizungsanlagen mit max. 15 % bzw. max. EUR 1.400,-
Weiters gibt es Zuschläge für effiziente Umwälzpumpen (Energieeffizienzklasse A) und technische Maßnahmen wie hydraulischen Abgleich, elektrostatische Partikelabscheider sowie die Anpassung des Wärmeabgabesystems auf Niedertemperatur.

Thermische Solaranlagen:
Gefördert wird die Neuerrichtung bzw. Erweiterung von thermischen Solaranlagen mit einer Mindestgröße von 6 m² Aperturfläche bzw. bei Heizungseinspeisung von 16 m² Aperturfläche.
Die Förderhöhe ist abhängig von der Größe der Anlage und beträgt max. EUR 2.000,- pro Anlage bzw. im Geschoßwohnbau max. EUR 650,- bzw. EUR 300,- pro Wohneinheit.
Die Förderung setzt sich aus einem einmaligen Sockelbetrag je Anlage plus einem Basisbetrag je m² Anlagengröße zusammen. Für den Einsatz von Umwälzpumpen der Energieeffizienzklasse A wird ein Zuschlag gewährt.

Photovoltaikanlagen:
Gefördert wird die Neuerrichtung bzw. Erweiterung von Photovoltaikanlagen mit einer Größe zwischen 2 und 5 kWp (max. 15 kWp bei Gebäuden ab drei Wohneinheiten).
Die Förderhöhe ist abhängig von der Anlagengröße und davon, ob es sich um eine neue oder eine erweiterte Anlage handelt und bewegt sich zwischen EUR 375,- und EUR 1.125,- (bzw. max. EUR 3.000,- bei 15kWp).
Für neue Anlagen gibt es einen zusätzlichen Sockelbetrag von EUR 375,-.

Alle Ökoförderungen im Überblick sowie die Förderungsrichtlinien und Anträge finden Sie auf www.technik.steiermark.at (Ökoförderungen).

In diesem Zusammenhang rufen wir in Erinnerung, dass auch die Marktgemeinde Lannach die Errichtung von modernen Holzheizungen, thermischen Solaranlagen sowie Photovoltaikanlagen fördert.
Die Förderungsrichtlinien finden Sie auf unserer Homepage(Bürgerservice – Förderungen/Zuschüsse) bzw. erhalten Sie nähere Infos auch direkt bei uns im Rathaus (03136/82104-0).

www.technik.steiermark.at
 
... zurück











2018-01-17 - © by web2future.at - Letzte Änderung 17.01.2018