BarrierefreiHomeKontaktAnfahrtNewsletterInfo-BroschüreImpressum
zurück zur Startseite

News
11.01.2016 - Wichtige Information für Landwirte
Mit dem Inkrafttreten des Tierschutzgesetzes 2009 sind umfangreiche Änderungen hinsichtlich der Förderung von Vatertierhaltung und künstlicher Besamung vorgenommen worden. Im Wesentlichen wurde damit eine EU-Richtline umgesetzt (Die Minimis = Kleinbeitragshilfe), die besagt, dass für den agrarischen Bereich in 3 Jahren pro Betrieb eine maximale Förderung (zu der auch Zuschüsse zu Besamungen und zur Vatertierhaltug zählen)von € 15.000,00 gewährt werden darf.

Auf Grund dessen haben die Landwirte, wie schon im Jahr davor, auch für das Förderjahr 2015 bis spätestens 31.01.2016 einen Förderantrag bei der Gemeinde zu stellen. Nach der Berechnung durch die Gemeinde erhält der betrieb die Förderbewilligung, wobei kontrolliert wird, ob der zulässige Höchstbetrag der letzten 3 Jahre nicht überschritten wird. Bei einer verspäteten Antragstellung verfällt der Anspruch auf den Zuschuss.

An Unterlagen sind Besamungsscheine, Tierlisten, Samenrechnungen für Schweine usw. vorzulegen falls diese noch beigebracht wurden. Für Rinder werden der Gemeinde die erforderlichen Daten direkt von der Tierzuchtgenossenschaft zur Verfügung gestellt.

Antragstellung für die Besammungszuschüsse 2015 sowohl für Rinder als auch Schweine bis spätestens 31.01.2015 im Rathaus Lannach!
 
... zurück











2018-01-17 - © by web2future.at - Letzte Änderung 17.01.2018